Pflicht am Arbeitsplatz Kopien von Dokumenten der Mitarbeiter zu haben, das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses bestätigt laut der Vorschriften des § 136 Nr 435/2004 Sb. Mit Wirkung vom 1.1. 2015 wurde verfeinert und ergänzt.

Für Verletzung gemäß § 136 des Arbeitsgesetzes, wird Arbeitsaufsicht ermächtigt durch das Gesetz Nr 251/2005 Slg, über die Arbeitsaufsicht, in der geänderten Fassung dem Arbeitgeber eine Geldbuße von bis zu 500.000, – CZK zu geben.

Es ist eine administrative Pflicht, von deren Existenz einige Arbeitgeber immer noch nicht wissen, und die oft erhebliche praktische Schwierigkeiten verursacht.

Die Vorschriften des § 136 des Gesetzes Nr. 435/2004 Slg., Über die Beschäftigung in der geänderten Fassung wurde von 5. 1. 2012 mit Wirkung in das Gesetz eingeführt, mit Wirkung vom 1. 1. 2015 weiter präzisiert und ergänzt. Der Zweck dieser Bestimmung des Gesetzes ist es, die Kontrolle über die Arbeitgeber zu haben, insbesondere solche Inspektionen ausrichten um die illegale Beschäftigung zu bekämpfen.

Es sollte betont werden, dass die Person, die erforderlich ist, die Einführung von Kopien der relevanten Dokumente am Arbeitsplatz zu gewährleisten. ist der Arbeitgeber. In keinem Fall darf die Verpflichtung auf Mitarbeiter übertragen werden. Der Arbeitgeber kann diese Verpflichtung nicht loswerden z. B. In dem er seine Mitarbeiter anweist die Kopien von Verträgen und Vereinbarungen immer bei sich zu haben.

Dokumente, die die Existenz der Arbeitsbeziehungen beweisen, Arbeitsverträge und Werkverträge. Arbeitsplatz bedeutet dann nicht nur Geschäftssitz des Arbeitgebers, sondern auch jedes anderes Ort oder Räumlichkeit, in denen der Arbeitgeber durch seine Mitarbeiter tätig ist (Baustellen, Transportdienstleistungen etc.).

Die Vorschriften des § 136 des Arbeitsgesetzes sagt nicht ausdrücklich die Form in der die Dokumente aufbewahrt sein sollten.

Kopien der Dokumente, entweder auf Papier oder in elektronischer Form, sollte am Arbeitsplatz oder in seiner unmittelbaren Umgebung gespeichert werden, so dass sie über vor Ort sind für Prüfpersonal Überwachung zur Verfügung, nicht z. B. in einer verschlossenen Schublade, von dem niemand den Schlüssel hat, oder am anderen Ende der Stadt ist.

Von den Pflichten gemäß § 136 des Arbeitsgesetzes sind die Mitarbeiter ausgeschlossen, gegen die der Arbeitgeber die social erfüllt hat.